Arbeitsgemeinschaft Bochumer Moscheen:

Diese Zusammenkunft aller größeren Moscheegemeinden in Bochum gründete sich im Januar 2009.
Wir fingen mit 4 Gemeinden an und wuchsen nach einem Jahr auf die heutige Anzahl von 9 Gemeinden an. Trotz der Unterschiedlichkeiten, wie Nationalität, islamische Rechtsschulen, politische Ansichten und Denkweisen, stehen wir eng zusammen und konzentrieren uns auf die gemeinsamen Nenner. Wir sind absolut unpolitisch und setzen uns für ein friedliches Miteinander in unserer Stadt ein.

Warum das alles?

  • Aus einem Sprachrohr sprechen, um Transparenz und Offenheit zu zeigen
  • Hinterhofmoscheen“ kommen so zum Vorschein, da sie physisch
    keine Chance haben
  • Interessen der muslimischen Bürger zu vertreten
  • Unterstützung in schwierigen Zeiten und bei schwierigen Themen

Was wir tun?

  • Enger Kontakt und Zusammenarbeit zur Stadt und Polizei
  • Mitgründer des Bündnisses „Glaube Liebe Bochum“ (bestehend aus der jüdischen,
    evangelischen und katholischen Gemeinde)
  • Flüchtlingsarbeit
  • Projekte zur Stärkung der Frauen
  • Pressemitteilungen/Öffentlichkeitsarbeiten
  • Unterstützer des Qualifizierungszentrums für Zuwanderer

AG. Bochumer Moscheen bestehend aus:

  • Islamischer Kulturverein, Querenburger Straße 65
  • Islamische Gemeinde Bochum e.V., Dibergstr. 35-37
  • Islamische Gemeinschaft Milli Görüs, Humboldtstr. 33 A
  • Ditib Merkez Moschee, Schmidtstr. 28
  • Ditib Bochum-Langendreer, Ümmingerstraße 2c
  • Ditib Sultanahmet Moschee, Eiberger Str. 62
  • Ditib Eyüp Sultan Moschee, Hardenbergstr. 2
  • Fatima e.V., Deutsch-Albanischer Kulturverein, Dorstener Str. 59
  • Muslimische Gemeinde Bochum, Maximilian-Kolbe-Str. 40